Farbdia

GrammatikSubstantiv
WorttrennungFarb-dia
eWDG, 1967

Bedeutung

Fotografie, umgangssprachlich
siehe auch Farbaufnahme
Beispiel:
in dem Lichtbildervortrag über die Ostseeküste wurden viele schöne Farbdias gezeigt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch die alten Farbdias verlieren ihre Farbe auch in dunklen Schränken.
Süddeutsche Zeitung, 29.08.2001
Damals verpackte sie die Welt in Schwarz-Weiß, heute bevorzugt sie Farbdias.
Die Welt, 17.03.1999
Sind es 30, sind es 40 Jahre für ein Farbdia?
Die Zeit, 16.01.2012, Nr. 03
Selbst hochwertige Farbdias sind nach spätestens 20 Jahren unbrauchbar, zumindest für die Reproduktion.
C't, 1998, Nr. 14
Immerhin gab es ein 1918 gemachtes Farbdia und Mini-Fragmente des Zimmers.
Der Tagesspiegel, 14.05.2003
Zitationshilfe
„Farbdia“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Farbdia>, abgerufen am 24.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Farbbuch
Farbbottich
Farbbild
Farbbezeichnung
Farbbeutel
Farbdruck
Farbdrucker
Farbe
farbecht
Farbechtheit