Fangleine, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFang-lei-ne (computergeneriert)
WortzerlegungfangenLeine
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Seil, das Personen als Sicherung vor Absturzgefahr dient
Beispiele:
die Bauarbeiter trugen beim Einrüsten des Hochhauses Sicherheitsgürtel mit kurzer Fangleine
sich mit der Fangleine absichern
2.
Seemannssprache Tau zum Festmachen von Booten
Beispiel:
ich ... erreichte die Landungsbrücke gerade, als das letzte Boot die Fangleine loswarf [Hausm.Überfall56]

Thesaurus

Synonymgruppe
Fangleine · ↗Fangseil · ↗Lasso · ↗Wurfleine · Wurfschlinge

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit diesem Jahr müssen die Räder mit speziellen "Fangleinen" ausgerüstet sein.
Süddeutsche Zeitung, 12.07.1999
So begnügen sie sich auch nicht mehr damit, die Fangleinen deutscher oder britischer Boote zu kappen.
Die Zeit, 04.05.1973, Nr. 19
Er geht zunächst auf, aber die Fangleinen sind verheddert - der Schirm, falsch gepackt?
Bild, 10.06.1999
Kai und Karla raffen die Fangleinen, reißen eine Bahn aus der Fallschirmkappe und decken sich damit zu.
Morgner, Irmtraud: Rumba auf einen Herbst, Hamburg u. a.: Luchterhand 1992 [1965], S. 215
Daneben fehlten in der Wissen Ausrüstung Fangleinen, Maulkörbe sowie "bisssichere Handschuhe für den ersten Angriff".
Der Tagesspiegel, 01.08.2000
Zitationshilfe
„Fangleine“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fangleine>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fangkorb
Fangkapazität
Fangjagd
fängisch
Fanghandschuh
Fanglomerat
Fangmesser
Fangnetz
Fango
Fangobad