Fangflotte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFang-flot-te
WortzerlegungfangenFlotte
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Fangschiff
Beispiele:
die Fangflotte eines fischverarbeitenden Betriebes
die Fangflotte eines Staates

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fischer Verkleinerung ausländisch bestehend fischen japanisch norwegisch spanisch verkleinern Überkapazität überdimensioniert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fangflotte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um dieses Ziel zu erreichen, dürfen die Fangflotten in besonders gefährdeten Regionen nur noch eine bestimmte Zahl von Tagen im Monat fischen.
Süddeutsche Zeitung, 20.12.2003
Vor dem Auswerfen ihrer Netze müsse die Fangflotte erst einmal drastisch verkleinert werden.
Die Zeit, 08.09.1989, Nr. 37
Geplant sei ebenfalls eine Zusammenarbeit in der Beschaffung und im Einkauf für die Fangflotte.
Die Welt, 10.04.1999
Die Einsatzgebiete der Fangflotte lagen bisher fast ausschließlich im Nordatlantik.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - F. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 26141
Trotz eines internationalen Verbots schickt der japanische Regierungschef Junichiro Koizumi (59) auch in diesem Jahr seine Fangflotten los.
Bild, 08.11.2001
Zitationshilfe
„Fangflotte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fangflotte>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fangfehler
Fangfaden
Fangesang
Fangergebnis
Fänger
Fangfrage
fangfrisch
Fanggarn
Fanggebiet
Fanggerät