Familienprogramm, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Familienprogramm(e)s · Nominativ Plural: Familienprogramme
WorttrennungFa-mi-li-en-pro-gramm
WortzerlegungFamilieProgramm

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anbieter bunt speziell umfangreich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Familienprogramm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mai gestalteten 15 Musikanten zwischen fünf bis neun Jahren ein Familienprogramm.
Der Tagesspiegel, 06.06.2005
Ich hätte mir gewünscht, früher mit einem Familienprogramm starten zu können.
Die Welt, 13.07.2002
Vorerst ist es jedenfalls vorbei mit dem Familienprogramm im Frankenstadion.
Süddeutsche Zeitung, 06.06.2003
Inzwischen gibt es bereits in 85 Entwicklungsländern staatlich geförderte Familienprogramme.
Die Zeit, 20.07.1984, Nr. 30
Und für solche Blutorgien im Familienprogramm wollen die Sender jetzt noch höhere Gebühren.
Bild, 17.11.2003
Zitationshilfe
„Familienprogramm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Familienprogramm>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Familienporträt
Familienportrait
familienpolitisch
Familienpolitik
Familienplanung
Familienrat
Familienrecht
familienrechtlich
Familienrezept
Familienrichter