Familienfoto, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungFa-mi-li-en-fo-to (computergeneriert)
WortzerlegungFamilieFoto1
Ungültige SchreibungFamilienphoto
RechtschreibregelnEinzelfälle
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich
siehe auch Familienbild
Beispiele:
ein vergilbtes Familienfoto
ein Album mit Familienfotos

Thesaurus

Synonymgruppe
Foto mit allen Beteiligten · ↗Gruppenfoto  ●  (das) Familienfoto  fig.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch auf die Familienfotos sollen die Consultants bald nicht mehr verzichten müssen.
Süddeutsche Zeitung, 12.08.1999
Wenn sie dann eines Tages erwachsen sind, werden sie die Familienfotos von damals mit Grauen betrachten.
Die Welt, 30.07.1999
Ein neues Familienfoto wurde an die Wand der großen Treppe gehängt.
Krausser, Helmut: Eros, Köln: DuMont 2006, S. 44
Alte Stiche, konservativ streng gerahmt, und Familienfotos in runden und ovalen Schmuckrahmen vertragen sich, wie man sieht, ausgezeichnet miteinander.
o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 388
Die sichergestellten Korken werden mit einer Jahreszahl beschriftet und bei den Familienfotos aufbewahrt, als Erinnerung an die Jahreswechsel.
Brussig, Thomas: Helden wie wir, Berlin: Verl. Volk und Welt 1996 [1995], S. 118
Zitationshilfe
„Familienfoto“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Familienfoto>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Familienphase
Familienpflegerin
Familienpflege
Familienpass
Familienpapier
Familienplanung
Familienpolitik
familienpolitisch
Familienportrait
Familienporträt