Fallschirmsprung, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Fallschirmsprung(e)s · Nominativ Plural: Fallschirmsprünge
WorttrennungFall-schirm-sprung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ballonflug Durchbrechen absolvieren tödlich verunglücken wagen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fallschirmsprung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er soll vor zwanzig Jahren einen Fallschirmsprung nicht gut überstanden haben.
Der Tagesspiegel, 06.10.2002
Er lud seine beiden Gäste zu einem Fallschirmsprung aus 4000 Metern Höhe ein.
Süddeutsche Zeitung, 16.05.2001
Der damalige Höhenrekord von gut 31300 Metern für den größten Fallschirmsprung besteht immer noch.
Die Zeit, 06.10.2012 (online)
Nur durch einen Fallschirmsprung kann sie sich vor ihrem Verfolger retten.
Bild, 29.01.1999
Wie er dorthin gelangte, weiß man nun wiederum, zu allem übrigen durch seinen ersten Fallschirmsprung, so gefährlich etwa wie Stauffenbergs Attentat.
Der Spiegel, 24.08.1987
Zitationshilfe
„Fallschirmsprung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fallschirmsprung>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fallschirmspringer
Fallschirmspringen
Fallschirmsport
Fallschirmseide
Fallschirmlandetruppe
Fallschirmtruppe
fallspezifisch
Fallstart
Fallstrecke
Fallstrick