Fallholz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungFall-holz (computergeneriert)
WortzerlegungFall1Holz
eWDG, 1967

Bedeutung

von Bäumen, Sträuchern abgefallene (dürre) Äste, Zweige
Beispiele:
trockenes Fallholz
Drei sammelten alte Zeitungsfetzen und das Fallholz der Haselnußsträucher und Linden [L. FrankMännerquartett1,307]

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier werde in den kommenden zehn Jahren "viel Fallholz" entstehen.
Der Tagesspiegel, 10.12.2001
Zitationshilfe
„Fallholz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fallholz>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fallhöhe
Fallhammer
Fallgruppe
Fallgrube
Fallgitter
Fallhut
Fallhütchen
fallibel
Fallibilismus
Fallibilität