Fallhöhe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFall-hö-he (computergeneriert)
WortzerlegungFall1Höhe
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Physik Strecke, die ein Körper im freien Fall zurücklegt
2.
Literaturwissenschaft Hypothese besonders der Dramaturgie des Barocks und der Aufklärung, nach der der soziale Fall des Helden als desto tiefer empfunden wird, je höher sein sozialer Rang ist

Typische Verbindungen
computergeneriert

Absturz Figur Meter Tragödie Witz aufbauen beträchtlich dramatisch dramaturgisch emotional enorm extrem fehlen gering gewaltig gewiss immens markieren moralisch nötig steigern tragisch vergrößern verleihen verschaffen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fallhöhe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So schafft man eine gemeinsame Fallhöhe, von der man dann zweisam runterspringen kann.
Die Zeit, 05.01.2000, Nr. 2
Seine Kunst war nicht das große Theater, von tragischen Fallhöhen hat er nichts gehalten.
Der Tagesspiegel, 20.09.1999
Aber selbst wenn da unten ein Matratzenlager gewesen wäre, hätte ich nicht überlebt, bei dieser Fallhöhe.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 350
Die Belustigung sieht vor, daß eine gewisse Fallhöhe stets eingebaut ist.
konkret, 1998
Die Differenz beider Druckhöhen, auch Geschwindigkeitshöhe genannt, ist die Fallhöhe, die notwendig ist, um die Rohrgeschwindigkeit zu erzielen.
Eck, Bruno: Technische Strömungslehre, Berlin: Springer 1941, S. 11
Zitationshilfe
„Fallhöhe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fallhöhe>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fallhammer
Fallgruppe
Fallgrube
Fallgitter
Fallgestaltung
Fallholz
Fallhut
Fallhütchen
fallibel
Fallibilismus