Fallgeschwindigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFall-ge-schwin-dig-keit
WortzerlegungFall1Geschwindigkeit
eWDG, 1967

Bedeutung

Physik Geschwindigkeit, mit der sich ein frei fallender Körper bewegt
Beispiele:
im freien Fall wächst die Fallgeschwindigkeit
die Fallgeschwindigkeit verringern, messen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Sekunde bremsen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fallgeschwindigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Balla war nicht zufrieden, verzweifelt sann er nach einem Mittel, um die Fallgeschwindigkeit zu bremsen.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 351
Eher nicht, die Fallgeschwindigkeit des trudelnden Geldstücks ist mit etwa 40 km/h zu gering.
Die Zeit, 22.10.2001, Nr. 43
Dabei streifte er zum Glück die Äste eines Baumes, sie verringerten seine Fallgeschwindigkeit erheblich.
Bild, 04.08.2000
Schon beim Händewaschen kann aber wegen der Fallgeschwindigkeit des Wassers kurzzeitig ein höherer Druck auftreten.
Süddeutsche Zeitung, 04.10.2002
Bei Versagen des Motors kann das Flugzeug keine höhere Fallgeschwindigkeit als die eines Fallschirmes erreichen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1933]
Zitationshilfe
„Fallgeschwindigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fallgeschwindigkeit>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fallgeschichte
Fallgatter
Fallgarn
Fäller
Fallensteller
Fallgesetz
Fallgestaltung
Fallgitter
Fallgrube
Fallgruppe