Fallböe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fallböe · Nominativ Plural: Fallböen
Nebenform Fallbö · Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fallbö · Nominativ Plural: Fallböen
WorttrennungFall-böe ● Fall-bö (computergeneriert)
WortzerlegungfallenBöe
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Meteorologie (häufig an der Leeseite von Bergen oder Gebirgskämmen, auch in Schauer- oder Gewitterwolken auftretende) heftige, abwärts gerichtete Luftströmung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach einem gefährlichen Kampf mit Fallböen landete er wohlbehalten auf dem ebenen Talboden.
Die Zeit, 23.02.1976, Nr. 08
Da Fallböen das Flugzeug möglicherweise in die Bäume hineindrücken könnten, ist es dann kaum noch möglich, so niedrig über den Baumkronen dahinzufliegen.
o. A.: Bekämpfung der Pflanzenschädlinge durch Flugzeuge. In: Praktischer Wegweiser, 08.10.1925, S. 604
Hier könnte man auch einen märkischen Jollenkreuzer gefahrlos unter Vollzeug laufen lassen - es ist trotz heftiger Fallböen um fünf Beaufort wie Segeln im Binnenland.
Die Welt, 28.08.2004
Zitationshilfe
„Fallböe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fallböe>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fallbesprechung
Fallbeschreibung
Fallbeschleunigung
Fallbericht
Fallbeispiel
Fallböe
Fallbrücke
Falldarstellung
Falle
fallen