Fahrerhaus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungFah-rer-haus
WortzerlegungFahrerHaus
eWDG, 1967

Bedeutung

abgeteilter Raum in Lastkraftwagen, Kränen, in dem der Fahrer sitzt
Beispiele:
das Fahrerhaus eines Lastzuges
ein Fahrerhaus mit drei Sitzen
der Fahrer und ein Beifahrer sitzen im Fahrerhaus

Thesaurus

Synonymgruppe
Fahrerhaus · ↗Fahrerkabine · ↗Führerhaus · ↗Führerkabine · ↗Führerstand · ↗Kabine
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Achse Aufbau Durchgang Fahrgestell Getriebe Hubbett Klimaanlage Laster Lastwagen Motor Mütze Scheibe Sitz Stufe Tür Wohnraum einklemmen geräumig klettern komplett schleudern springen Übergang

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fahrerhaus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anschließend legten sich beide für die Nacht in das Fahrerhaus.
Süddeutsche Zeitung, 27.01.2003
Das nunmehr geschlossene Fahrerhaus ist nicht nur breiter, sondern auch länger geworden.
Die Zeit, 19.09.1957, Nr. 38
An ihr kann in diesem Fall das Fahrerhaus mit einem Steckdübel befestigt sein.
Bernd Käsch, Heimwerker-Handbuch: Wiesbaden: Falken-Verlag Erich Sicker 1968, S. 130
Vom Fahrerhaus dieser Kolosse blickte man auf die Erde wie auf eine Landkarte.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 763
Am Fahrerhaus angelangt, wird an die blecherne Tür gepocht, eine Glasscheibe sinkt, gibt ein tiefbraunes Gesicht frei, papierweiße Zähne, Zigarette, Rauchgekräusel.
Kunert, Guenter: Im Namen der Huete. Muenchen: Carl Hanser Verlag, 1967, S. 131
Zitationshilfe
„Fahrerhaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fahrerhaus>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fahrerflüchtig
Fahrerflucht
Fahrerei
Fahrerassistenzsystem
Fahrer
Fahrerin
fahrerisch
Fahrerkabine
Fahrerkorb
Fahrerlager