Fahrensleute

GrammatikSubstantiv · wird nur im Plural verwendet
WorttrennungFah-rens-leu-te
WortzerlegungfahrenLeute
DWDS-Verweisartikel, 2016

Bedeutung

historisch
entsprechend der Bedeutung von Fahrensmann

Typische Verbindungen
computergeneriert

alt altgedient

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fahrensleute‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zusammen variieren sie das Liedgut noch älterer Fahrensleute, über die die Geschichte hinweggegangen ist.
Die Zeit, 04.05.2009, Nr. 18
Es ist für alle Fahrensleute ganz ohne Zweifel die schlimmste Zeit des Jahres.
Süddeutsche Zeitung, 21.12.2002
An Bord in frischer Luft schmeckt den Fahrensleuten das Frühstück doppelt gut.
Bild, 24.06.2000
Dennoch suchen und finden Fahrensleute gute Anstellungen auch an Land.
Die Welt, 20.09.2003
Getröstet hat die Fahrensleute bei so viel Donnergrollen wohl nur, dass es keine wild gewordenen Rebellen im Unterschiff waren, die rumort haben.
Der Tagesspiegel, 27.03.2004
Zitationshilfe
„Fahrensleute“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fahrensleute>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fahrenlassen
Fahrenheitskala
Fahrenheit
Fahrende
fahrend
Fahrensmann
Fahrer
Fahrerassistenzsystem
Fahrerei
Fahrerflucht