Fachmesse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fachmesse · Nominativ Plural: Fachmessen
WorttrennungFach-mes-se (computergeneriert)
WortzerlegungFach2Messe1

Typische Verbindungen
computergeneriert

Augenoptik Aussteller Ausstellungstechnik Bauelemente Baustoff Edelstein Elektrotechnik Entsorgung Gastronomie Gemeinschaftsverpflegung Gewerbe-Immobilie Gewerbeimmobilie Golfsport Hotellerie Informationstechnologie Konditorei Kongreß Museumswesen Outdoor Recycling Sanitär Sportartikel Sportmode Sportwaffe Telekommunikation Verkehrstechnik Warenautomat international stattfindend weltgroß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fachmesse‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber erst vor neun Jahren fingen hier die Fachmessen an.
Süddeutsche Zeitung, 12.11.1999
So richtig verwundert dies angesichts der 1800 europäischen Fachmessen nicht.
Der Tagesspiegel, 13.03.1997
Der Trend laufe aber zu mehr Konzentration und auf Fachmessen hin.
Die Welt, 14.12.2001
Sie ist eine Fachmesse, wo der durstige Weinfreund erst gar nicht eingelassen wird.
Die Zeit, 28.04.2003, Nr. 17
Der Bedarf der Industriebetriebe an Präsentationsfilmen war zu dieser Zeit sehr groß, denn mit ihnen wurde auf Fachmessen und in Industrie-Ausstellungen für die DDR-Industrie geworben.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 140
Zitationshilfe
„Fachmesse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fachmesse>, abgerufen am 18.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fachmäßig
Fachmarkt
fachmännisch
Fachmann
Fachmagazin
Fachminister
Fachministerium
Fachnorm
Fachoberschule
Fachöffentlichkeit