Fachidiot, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungFach-idi-ot
WortzerlegungFach2Idiot
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

abwertend jmd., der sich nur mit seinem Fachgebiet befasst

Thesaurus

Synonymgruppe
Experte · ↗Fachmann · ↗Fachperson · ↗Kapazität · ↗Könner · ↗Profi · ↗Spezialist  ●  ↗Ass  ugs. · Fachidiot  ugs., abwertend
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

ausbilden professoral rein

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fachidiot‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch damals wollten sie keine Fachidioten werden, sie suchten einen Sinn.
o. A.: DEUTSCHLANDS AKADEMISCHER NACHWUCHS - TROSTLOS. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1980]
Reine Fachidioten haben es auch bei den Banken immer schwerer.
Der Tagesspiegel, 26.11.1999
Er wirkte überhaupt nicht wie einer von den Fachidioten von der Diebstahlsabteilung.
Becker, Lars: Amigo, Berlin: Rotbuch 1991, S. 37
Sie sollten diesen durchaus verdienten und achtenswerten Herren wenigstens die Blamage ersparen, sich als die sprichwörtlichen "Fachidioten" zu entlarven.
o. A.: Haben Tiere doch ein Bewußtsein? In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Wenn Sie zum Typ »Fachidiot« gehören, wird man eher nicht von Verantwortungsbewußtsein ausgehen.
Kellner, Hedwig: Das geheime Wissen der Personalchefs, Frankfurt a. M.: Eichborn 1998, S. 229
Zitationshilfe
„Fachidiot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fachidiot>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fachhochschulreife
Fachhochschule
Fachhochschulabsolvent
Fachhistoriker
Fachhandlung
fachidiotisch
Fachinformation
fachintern
Fachjargon
Fachjournal