Fachbildung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFach-bil-dung (computergeneriert)
WortzerlegungFach2Bildung

Typische Verbindungen
computergeneriert

beruflich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fachbildung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den Technischen Schulen wird eine erweiterte berufliche Fachbildung vermittelt.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Bosnien-Herzegowina. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 449
Auf der Grundbildung baut eine Fachbildung auf, die zu berufsqualifizierenden Abschlüssen führen soll.
Die Zeit, 15.06.1973, Nr. 25
Der Gegensatz gegen die Fachbildung ist natürlich innerhalb gewisser Grenzen flüssig.
Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. In: Weber, Marianne (Hg.), Grundriß der Sozialökonomik, Tübingen: Mohr 1922 [1909-1914, 1918-1920], S. 702
Das Bildungswesen steht seit 1906 nicht mehr unter kirchlicher Aufsicht und wurde aus scholastischem Titelstudium zu moderner Fachbildung entwickelt.
Obermüller, R.: Ekuador. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 7498
Neben der reinen Fachbildung wird aber vom Kaufmann auch eine möglichst umfassende Allgemeinbildung verlangt.
Penndorf, Balduin: Die Berufsausbildung und Weiterbildung des Kaufmanns, Stuttgart: Violet [1912], S. 376
Zitationshilfe
„Fachbildung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fachbildung>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fachbibliothek
Fachbibliographie
Fachbibliografie
fachbezogen
Fachbezeichnung
Fachblatt
Fachbuch
Fachbuchautor
Fachbuchhandlung
Fachchinesisch