Fachabteilung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fachabteilung · Nominativ Plural: Fachabteilungen
WorttrennungFach-ab-tei-lung (computergeneriert)
WortzerlegungFach2Abteilung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abteilung Bett Discotheke Krankenhaus Leiter Ministerium Psychiatrie Schulreferat Staatssekretär entsprechend leiten prüfen weiterleiten zuständig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fachabteilung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer wieder tauchen "zusätzliche Belastungen in den Fachabteilungen" als Problem auf.
Die Zeit, 18.04.2013, Nr. 16
Bis 1968 leitete er die Volkswirtschaftliche Abteilung sowie die Fachabteilung Anhänger und Aufbauten.
Süddeutsche Zeitung, 11.04.1995
Die Abteilung Epidemiologie hat eine zentrale Stellung, der alle Fachabteilungen zuarbeiten müssen.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 34
Sie folgte der Fachabteilung für angewandte Kunst als diese in ein selbständiges Institut, das spätere Amt für industrielle Formgestaltung, umgewandelt wurde.
o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 4202
An die Stelle der Innungen traten unselbständige Fachabteilungen und Berufsgruppen bei den H.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - H. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 24297
Zitationshilfe
„Fachabteilung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fachabteilung>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fachabitur
Fach
facettieren
Facettenschliff
Facettenreichtum
Fachakademie
Fachamt
Fachangestellte
Fachanwalt
Facharbeit