Fabulierkunst, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFa-bu-lier-kunst (computergeneriert)
WortzerlegungfabulierenKunst
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
daß Uhses Erstling neben hervorragenden Eigenschaften (Fabulierkunst, Atmosphäre, Melodik) gewisse Mängel aufweist [Weiskopf8,141]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mir erscheint vieles durch die Fabulierkunst des Autors zum Leben erweckt.
konkret, 1987
Hier kommt ihm seine bewährte Fabulierkunst aus früheren Büchern zugute.
Die Zeit, 30.08.1974, Nr. 36
Er versteht es, den Hörer und den Leser mit seiner ungewöhnlichen Fabulierkunst gefangen zu nehmen.
Der Tagesspiegel, 19.01.2005
Timm versetzt alle Sinne in Alarmbereitschaft, verdreht den Lesern den Kopf und entschädigt sie wieder mit seiner Fabulierkunst.
Die Zeit, 04.10.1996, Nr. 41
Einige Formulierungen zeugen allerdings mehr von forscher Fabulierkunst als von europäischer rechtlicher Realität.
Süddeutsche Zeitung, 02.09.1996
Zitationshilfe
„Fabulierkunst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fabulierkunst>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fabulierer
fabulieren
Fabulant
fabula docet
fabrizieren
Fabulierlust
Fabuliertalent
fabulös
Faburden
Face