Föhrenwald, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFöh-ren-wald
eWDG, 1967

Bedeutung

landschaftlich
Beispiele:
ein ausgedehnter, dichter Föhrenwald
im Dunkel des Föhrenwaldes

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und eine Radtour führt an der Ötztaler Ache entlang durch grüne Wiesen und Föhrenwälder.
Der Tagesspiegel, 21.09.2003
Das gleiche Schicksal wie dem Föhrenwald droht aber auch den Dickichten oder Hammocks mit ihrer wundervollen tropischen Flora.
Abel, Othenio: Amerikafahrt, Jena: Fischer 1926, S. 58
Dann schlug der Hofrat seinen Gästen eine Spazierfahrt nach dem Föhrenwald in der Brühl, eine Tasse Tee auswärts im Freien vor.
Ebner-Eschenbach, Marie von: Der Herr Hofrat. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 11014
Der Sturm sang vom lichten Mürztale herauf in den dunklen Föhrenwald hinein.
Altenberg, Peter: Pròdromos. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1906], S. 2303
Mitten im Föhrenwalde übernachteten wir in der Graf Hoyosschen Jägerhütte.
Altenberg, Peter: Märchen des Lebens. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1908], S. 6314
Zitationshilfe
„Föhrenwald“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Föhrenwald>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
föhren
Föhre
Föhnwolke
Föhnwind
Föhnwetter
fokal
Fokaldistanz
Fokalinfektion
Fokometer
Fokus