Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Föhnwind, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFöhn-wind (computergeneriert)
WortzerlegungFöhn1Wind
eWDG, 1967

Bedeutung

Föhn

Thesaurus

Synonymgruppe
Föhn · Föhnwind · warmer Wind
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

warm

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Föhnwind‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein angenehmer Föhnwind brachte sämtliche 20 Ballone über die Stadt hinweg ans Ziel Ismaning.
Süddeutsche Zeitung, 06.02.2003
Im aufkommenden Föhnwind, auf weicherem Eis, schwammen Müllers Hoffnungen den Bach hinunter.
Süddeutsche Zeitung, 20.01.1997
In Spanien und Italien schmolzen sie weg wie Schnee beim Föhnwind.
Simplicissimus, 21.01.1907
Föhnwind streifte von den Bergen ins Tal; Wind ist der Todfeind der Eisschnelläufer.
Die Zeit, 20.03.1970, Nr. 12
Zitationshilfe
„Föhnwind“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Föhnwind>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Föhnwetter
Föhnwelle
Föhnmauer
Föhnluft
Föhnkrankheit
Föhnwolke
Föhre
föhren
Föhrenwald
fokal