Fährhafen

WorttrennungFähr-ha-fen (computergeneriert)
WortzerlegungFähreHafen1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Hafen, Teil eines Hafens, in dem Fährschiffe anlegen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das gilt besonders für den Verkehr in den deutschen Fährhäfen.
Die Zeit, 27.01.1969, Nr. 04
Der Fährhafen ist in den vergangenen Jahren für 175 Millionen Mark saniert worden.
Die Welt, 05.08.2000
Wenn alle anderen Läden zumachen, fängt es im Yachtclub (Fährhafen) erst richtig an.
Bild, 04.06.2004
Das Land galt bisher nicht als fremdenfeindlich, und auch die Kontrollen in Fährhäfen wie Dover waren nicht allzu streng.
Der Tagesspiegel, 20.06.2000
Von dort startet ein Bus zu den Fährhäfen für alle anderen Inseln.
Süddeutsche Zeitung, 08.07.1997
Zitationshilfe
„Fährhafen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fährhafen>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fahrhabe
Fahrgleis
Fahrgestell
Fahrgeschwindigkeit
Fahrgeschäft
Fahrhauer
Fährhaus
fahrig
Fahrigkeit
Fährkahn