Fährgeld, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungFähr-geld (computergeneriert)
WortzerlegungFähreGeld
eWDG, 1967

Bedeutung

Gebühr für das Übersetzen

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Sappho nahm uns ein Kapitän achthunderttausend Lire Fährgeld ab für einen Platz im Zwischendeck.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 117
Zitationshilfe
„Fährgeld“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fährgeld>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fahrgefühl
Fahrgastzahl
Fahrgastverband
Fahrgastschiff
Fahrgastraum
Fahrgelderstattung
Fahrgelegenheit
Fahrgeleis
Fahrgemeinschaft
Fahrgerät