Ewigweibliche, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungEwig-weib-li-che (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

dichterisch
Beispiel:
das Ewig-Weibliche / Zieht uns hinan [GoetheFaustII 12110]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Faszination Venus, ein wohlfeiler Titel, suggeriert nun, dass dieses Ewigweibliche leicht zu konsumieren sei.
Die Zeit, 13.11.2000, Nr. 46
Wenn Gesellschaften in Krisen geraten, setzt die Natur auf das Ewigweibliche.
Bild, 17.03.2006
Das sind schöne Erzählungen über das Erwachen der Sexualität, die Suche nach dem Ewigweiblichen und der Erhabenheit von Brüsten.
Die Welt, 18.12.2000
Zitationshilfe
„Ewigweibliche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ewigweibliche>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ewiglich
Ewigkeitswert
Ewigkeitssonntag
Ewigkeit
Ewiggleiche
ex
ex abrupto
ex aequo
ex ante
ex cathedra