Erziehungsrat, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Erziehungsrat(e)s · Nominativ Plural: Erziehungsräte
WorttrennungEr-zie-hungs-rat

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Entlassung kam nicht überraschend: Bereits vor einiger Zeit hatte der „Nationale Erziehungsrat“ den Plan des Gouverneurs für „verfassungswidrig“ erklärt.
Die Zeit, 05.10.1962, Nr. 40
Zuvor hatte der Erziehungsrat festgelegt, dass die Lehrpersonen im Kindergarten mindestens zur Hälfte der Zeit Hochdeutsch sprechen sollen.
Die Zeit, 07.05.2009, Nr. 20
Die Errichtung von 5 neuen Lehrerbildungsanstalten in den Jahren nach 1960 war das Ergebnis langer Verhandlungen mit dem Erziehungsministerium und dem Katholischen Erziehungsrat.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 10055
Tatsächlich stellt der Erziehungsrat des Schweizer Kantons Aargau dem Absolventen der IV. Klasse lauter Fünfen und Sechsen aus.
Die Welt, 28.03.2003
Zitationshilfe
„Erziehungsrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Erziehungsrat>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erziehungsprozess
Erziehungsprogramm
Erziehungsproblem
Erziehungspraxis
Erziehungsphilosophie
Erziehungsrecht
Erziehungsroman
Erziehungsschwierigkeit
Erziehungssoziologie
Erziehungsstil