Erziehungsaufgabe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Erziehungsaufgabe
WorttrennungEr-zie-hungs-auf-ga-be

Typische Verbindungen
computergeneriert

Elter Schule erfüllen vernachlässigen wahrnehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erziehungsaufgabe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine tief wirkende Erziehungsaufgabe gilt es in Gang zu setzen.
Süddeutsche Zeitung, 22.11.2003
Diese Erziehungsaufgabe wurde für mich eine reiche Quelle des Lernens.
Steiner, Rudolf: Mein Lebensgang, Eine nicht vollendete Autobiographie. In: Oliver Simons (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 31107
Für die Erziehungsaufgabe sollten Lehrer in besonderen sozialpädagogischen Zirkeln, die aus öffentlichen Mitteln unterhalten werden, vorgebildet werden.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 01.03.1910
Dieser Erziehungsaufgabe widmete er mit größter Hingabe und außerordentlichem Erfolg die letzten zwanzig Jahre seines Lebens.
Ferdinand, Henning: Oswald. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 31469
Ihr Ziel ist finanzielle Unterstützung sowie geistige und soziale Förderung der Mitglieder, religiöse Erziehungsaufgaben und soziale Wohlfahrtsarbeit.
Wolf, R. C.: Kolumbusritter. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 9528
Zitationshilfe
„Erziehungsaufgabe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Erziehungsaufgabe>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erziehungsarbeit
Erziehungsanstalt
Erziehungsanspruch
Erziehung
erziehlich
Erziehungsauftrag
Erziehungsbeihilfe
Erziehungsbeistandschaft
Erziehungsberater
Erziehungsberatung