Erzählforschung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Erzählforschung · Nominativ Plural: Erzählforschungen
WorttrennungEr-zähl-for-schung

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Erzählforschung · Volksprosa-Forschung
Oberbegriffe
Assoziationen
Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Erzählforschung · ↗Erzähltheorie  ●  ↗Narrativik  fachspr., lat.
Oberbegriffe
  • angewandte Linguistik · angewandte Sprachwissenschaft

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ob Frau, Herr und Hund von der Erzählforschung gehört hatten?
Süddeutsche Zeitung, 24.06.1994
F. bezeichnet in den einzelnen Ländern nicht immer den gesamten Forschungsbereich der Volkskunde, oft nur die mündlich tradierten Überlieferungsformen, vor allem die Erzählforschung.
o. A.: F. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 3449
Und wenn sie nicht gerade daran arbeiten, dann geben sie in Personalunion die Zeitschrift für Erzählforschung Fabula heraus.
Die Zeit, 21.12.2005, Nr. 52
Wenn der Fluch des Ötzi eine aufgewärmte Geschichte ist, ist das ein Fall für die volkskundliche Erzählforschung.
Die Zeit, 27.12.2004, Nr. 53
Beide gehören zu dem, was die vergleichende Erzählforschung den "wunden Punkt" (vulnerable spot) nennt, ein in Mythen und Sagen weltweit anzutreffendes Motiv.
Süddeutsche Zeitung, 10.07.2003
Zitationshilfe
„Erzählforschung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Erzählforschung>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erzählform
Erzählfluss
Erzählfigur
Erzählerton
Erzählertalent
Erzählfreude
erzählfreudig
Erzählgedicht
Erzählgut
Erzählhaltung