Erwachsenenleben, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Erwachsenenlebens · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungEr-wach-se-nen-le-ben

Typische Verbindungen
computergeneriert

Eintritt Kindheit Schritt Schwelle Start begleiten gesamt verbringen Übergang

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erwachsenenleben‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oder wird sie sich auch in der Wirklichkeit des nahen Erwachsenenlebens bewahren?
Die Zeit, 04.01.1960, Nr. 01
Für das Erwachsenenleben des Mannes ist sie aber lächerlich und hemmend.
Pilgrim, Volker Elis: Manifest für den freien Mann - Teil 1, Reinbek b. Hamburg: Rowohlt 1983 [1977], S. 41
Hier werden ihnen soziale und sprachliche Fähigkeiten liebevoll beigebracht und damit der Weg ins eigenverantwortliche Erwachsenenleben geebnet.
Die Welt, 27.07.2002
Wer nicht das Gymnasium besuche, sei auch im späteren Erwachsenenleben nur schwer zur Weiterbildung zu animieren.
Der Tagesspiegel, 14.04.2003
Mein ganzes Erwachsenenleben lang habe ich versucht, Worte zu finden, die den Hass bekämpfen, aufspüren, entwaffnen, nicht ihn verbreiten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]
Zitationshilfe
„Erwachsenenleben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Erwachsenenleben>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erwachsenenbildung
Erwachsenenbildner
Erwachsenenalter
Erwachsene
erwachsen
Erwachsenentaufe
Erwachsenenwelt
Erwachsensein
Erwachsenwerden
erwägen