Erscheinungsjahr, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungEr-schei-nungs-jahr (computergeneriert)
WortzerlegungErscheinungJahr
eWDG, 1967

Bedeutung

Jahr, in dem ein Buch erschienen ist
Beispiel:
das Erscheinungsjahr eines Buches

Typische Verbindungen
computergeneriert

Autor Band Genre Roman Titel Verlag

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erscheinungsjahr‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn nicht nach Regisseur, sind die Videos nach Genre, Land oder Erscheinungsjahr sortiert.
Die Welt, 19.08.1999
Das Werk fand bei der jungen Generation eine so begeisterte Aufnahme, daß es im Erscheinungsjahr (1905) bereits neu aufgelegt werden mußte.
Johnen, Kurt: Breithaupt. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 5177
Im Erscheinungsjahr standen die Kämpfe der europäischen Christen gegen die vordringenden Türken an der ungarischen Front prominent im Blatt.
Süddeutsche Zeitung, 31.01.1997
Es war von Anfang an nicht intendiert, darunter das Erscheinungsjahr des Bandes zu verstehen.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 14681
Die Anmerkungen tragen auch die nach dem Erscheinungsjahr 1927 des Textbandes herausgekommene Literatur nach und nehmen gelegentlich zu der um den Text entstandenen Diskussion Stellung.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 172
Zitationshilfe
„Erscheinungsjahr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Erscheinungsjahr>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erscheinungsform
Erscheinungsfest
Erscheinungsdatum
Erscheinungsbild
Erscheinung
Erscheinungslehre
Erscheinungsort
Erscheinungstag
Erscheinungstermin
Erscheinungsweise