Erscheinungsform, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungEr-schei-nungs-form (computergeneriert)
WortzerlegungErscheinungForm
eWDG, 1967

Bedeutung

Form, in der etw. erscheint
Beispiele:
die Erscheinungsformen einer Krankheit
die für die belebte Materie spezifische Erscheinungsform

Thesaurus

Biologie
Synonymgruppe
Erscheinungsbild · Erscheinungsform · ↗Phänotyp
Assoziationen
Synonymgruppe
Ausprägung · ↗Ausrichtung · Erscheinungsform · ↗Form  ●  ↗Observanz  geh., bildungssprachlich, selten
Unterbegriffe
  • Menschenschlag · Schlag (von) Menschen · Sorte Mensch · ↗Typ  ●  aus ... Holz geschnitzt  variabel, Redensart, fig. · ↗Schlag  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Faschismus Gottheit Hysterie Kohlenstoff Kolonialismus Kriminalität Lehrmeister Materie Militarismus Rassismus Rauschgifthandel Schöne Terrorismus Typologie Ursache Vielfalt Weibliche Wirtschaftskriminalität charakteristisch geschichtlich irdisch klanglich mannigfach mannigfaltig soziologisch typisch verschieden vielfältig wechselnd äußer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erscheinungsform‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie stelle symbolisch wieder her, was von jeher eins war in zwei Erscheinungsformen desselben Wesens.
Der Tagesspiegel, 12.05.2001
Der Tauschwert der Ware ist so die Erscheinungsform ihres Wertes, nämlich aufgehäufte abstrakt-menschliche Arbeit zu enthalten.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - W. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 21672
Beide verherrlichen die Arbeit in ihren unzähligen Erscheinungsformen als das Zeichen des menschlichen Adels.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1937]
Räume werden bewußt aperspektivisch gesehen, naiv vereinfacht, imaginäre Erscheinungsformen treten zutage.
o. A.: Lexikon der Kunst - R. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 32035
Für die Beurteilung aller Erscheinungsformen des Liedes ist es entscheidend, wieweit der Begriff Lied im engeren Sinne angewandt werden kann.
Gudewill, Kurt u. a.: Lied. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1960], S. 40947
Zitationshilfe
„Erscheinungsform“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Erscheinungsform>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erscheinungsfest
Erscheinungsdatum
Erscheinungsbild
Erscheinung
erscheinen
Erscheinungsjahr
Erscheinungslehre
Erscheinungsort
Erscheinungstag
Erscheinungstermin