Ersatzerbe

WorttrennungEr-satz-er-be
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache jmd., der nur für den Fall als Erbe eingesetzt wird, dass der vorgesehene Erbe die Erbschaft nicht antreten kann oder will

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In seinem Testament hatte der 89-Jährige einen Stiefbruder als weiteren Ersatzerben angegeben.
Süddeutsche Zeitung, 04.03.2000
Die Einsetzung als Nacherbe enthält im Zweifel auch die Einsetzung als Ersatzerbe.
o. A.: Bürgerliches Gesetzbuch. In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts, München: Beck 1997
Zitationshilfe
„Ersatzerbe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ersatzerbe>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ersatzdroge
Ersatzdienst
Ersatzdehnung
Ersatzbeschaffung
Ersatzbefriedigung
Ersatzfach
Ersatzfahrer
Ersatzfallschirm
ersatzgeschwächt
Ersatzgut