Ersatzanspruch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ersatzanspruch(e)s · Nominativ Plural: Ersatzansprüche
WorttrennungEr-satz-an-spruch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Durchsetzung Geltendmachung Schade Verjährung Vermieter Verzicht Vorstandsmitglied etwaig verjähren zustehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ersatzanspruch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch ohnehin wird in Situationen, in denen Deutsche mit dem Tode bedroht werden, jede Diskussion um Ersatzansprüche akademisch.
Die Zeit, 05.01.2006, Nr. 02
Die Durchsetzung von Ersatzansprüchen ist in solchen Fällen nicht immer ganz einfach.
Süddeutsche Zeitung, 29.12.1995
Dies gilt auch, wenn der Ersatzanspruch durch Gesetz der Höhe nach begrenzt ist.
o. A.: Sozialgesetzbuch (SGB) - Verwaltungsverfahren -. In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Er berechtigt jedoch nicht zu Ersatzansprüchen für eine auf Grund dieser Verlobung anderweitig ausgeschlagene "gute Partie".
Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 93
Sie verpflichtete die Bahn, jedermann zu den im Tarif festgesetzten Fahrpreisen zu befördern, und schränkte die Ersatzansprüche der Reisenden wegen Zugverspätung und dergleichen stark ein.
Eltzbacher, Paul: Deutsches Handelsrecht, Berlin: Simon 1925 [1924], S. 391
Zitationshilfe
„Ersatzanspruch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ersatzanspruch>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ersatz
ersättigen
Errungenschaft
errufen
errudern
Ersatzarbeitsplatz
Ersatzaroma
Ersatzball
Ersatzbank
Ersatzbataillon