Erneuerungsschein

WorttrennungEr-neu-erungs-schein · Er-neue-rungs-schein
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Börsenwesen Teil eines Wertpapiers, mit dem ein neuer Schein für die Dividende bezogen werden kann; Zinsleiste; Talon

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit den meisten Aktien werden Erneuerungsscheine (Talons) und Gewinnanteilscheine (Dividendenscheine) ausgegeben.
Eltzbacher, Paul: Deutsches Handelsrecht, Berlin: Simon 1925 [1924], S. 179
Mit den Wertpapieren sind die Zins-, Renten-, Gewinnanteil- und Erneuerungsscheine zu hinterlegen.
o. A.: Bürgerliches Gesetzbuch. In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts, München: Beck 1997
Zitationshilfe
„Erneuerungsschein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Erneuerungsschein>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erneuerungsprozess
Erneuerungsbewegung
erneuerungsbedürftig
Erneuerung
erneuern
erneut
Erneuung
erniedern
erniedrigen
Erniedrigung