Ernährungslage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungEr-näh-rungs-la-ge (computergeneriert)
WortzerlegungErnährungLage
eWDG, 1967

Bedeutung

Lage auf dem Gebiet der Nahrungsmittel
Beispiele:
eine schlechte, gute Ernährungslage
wegen der immer schwieriger werdenden Ernährungslage [GrassBlechtrommel246]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Besserung Entwicklungsland Verbesserung Verschlechterung Zone angespannt bessern katastrophal kritisch prekär schlecht schwierig verbessern verschlechtern verschärfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ernährungslage‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Ernährungslage ist auch 1948 noch kritisch, viele Arbeiter sind krank.
Die Zeit, 26.11.1998, Nr. 49
Auch bei normaler Ernährungslage ist es dringend notwendig, sich damit zu befassen.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 312
Infolge der schlechten Ernährungslage kommt es zu Hungerstreiks und Demonstrationen.
o. A.: 1948. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 19785
Außerdem könnte auch die Ernährungslage in den Entwicklungsländern verbessert werden.
Die Welt, 23.09.2005
Die Ernährungslage hat sich teilweise verbessert durch die Getreideernte und eine zufriedenstellende Kartoffelversorgung.
o. A.: 1919. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 930
Zitationshilfe
„Ernährungslage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ernährungslage>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ernährungskrise
Ernährungskosten
Ernährungsindustrie
Ernährungshilfswerk
Ernährungsgewohnheit
Ernährungslehre
Ernährungsministerium
Ernährungsphysiologie
ernährungsphysiologisch
Ernährungsprinzip