Erhebungsbogen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Erhebungsbogens · Nominativ Plural: Erhebungsbögen
WorttrennungEr-he-bungs-bo-gen
WortzerlegungErhebungBogen2

Typische Verbindungen
computergeneriert

ausfüllen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erhebungsbogen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Erhebungsbogen sollte dann helfen, den besuchten Fortbildungskurs zu bewerten.
Süddeutsche Zeitung, 08.02.2000
Wo diese Grenze liegt, sagt zur Zeit niemand, weil niemand schlafende Hunde wecken will; sie variiert auch von Frage zu Frage auf dem Erhebungsbogen.
Die Zeit, 02.03.1987, Nr. 09
Auf 626 Erhebungsbogen war als Muttersprache Kroatisch angekreuzt, 336 hatten Ungarisch und 1 413 andere Sprachen angegeben.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1976]
So waren hier etwa die Erhebungsbögen auf die jeweilige Lehrveranstaltung (Übung, Seminar oder Vorlesung) ausgerichtet.
Die Zeit, 27.01.1992, Nr. 04
Ständig seien statistische Erhebungsbögen auszufüllen und mindestens fünf Mal im Jahr habe er Prüfer vom Finanzamt, der Berufsgenossenschaft oder den Kassen im Haus.
Der Tagesspiegel, 26.01.2003
Zitationshilfe
„Erhebungsbogen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Erhebungsbogen>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erhebung
Erheblichkeit
erheblich
erhebend
erheben
Erhebungsinstrument
Erhebungsmethode
Erhebungsverfahren
Erhebungszeitpunkt
Erhebungszeitraum