Erfrischungsbad

GrammatikSubstantiv
WorttrennungEr-fri-schungs-bad

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da es sehr heiß war, legte der König hier schon ein Erfrischungsbad ein.
Welk, Ehm: Die Heiden von Kummerow, Rostock: Hirnstorff 1978 [1937], S. 281
Seither haben fast alle seine Nachfolger das politische Erfrischungsbad in der geteilten Stadt gesucht.
Die Zeit, 19.06.1987, Nr. 26
Wenn die Dame das Erfrischungsbad beendet hat, reinigt ein Diener das Becken mit einem Spezialstaubsauger und wischt jeden Wassertropfen vom Boden.
Süddeutsche Zeitung, 27.03.1997
Wenn der Tag voranschreitet, pendeln die Krankenwagen hin und her mit Schnapsleichen und Leichtverletzten, die auf dem Rand der Springbrunnen beim traditionellen Erfrischungsbad ausgerutscht sind.
Die Zeit, 01.10.2007, Nr. 40
Zitationshilfe
„Erfrischungsbad“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Erfrischungsbad>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erfrischung
erfrischen
Erfrierungstod
Erfrierung
erfrieren
Erfrischungsbude
Erfrischungsbüfett
Erfrischungsbüffet
Erfrischungsgetränk
Erfrischungskiosk