Erdung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungEr-dung (computergeneriert)
Wortzerlegungerden-ung
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
das Erden
2.
Strom leitende Verbindung zwischen einem elektrischen Gerät u. dem Erdboden

Thesaurus

Elektrizität
Synonymgruppe
Schutzleiter · Schutzleitung  ●  ↗Erde  ugs. · Erdung  ugs. · Schutzerde  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Blitzschutz nötig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erdung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht wirkte bei der Entscheidung, Beamter zu werden, die elterliche Erdung mit.
Die Zeit, 03.11.2008, Nr. 44
Chinas Betreiber gab sich nicht mit dem durch bessere Erdungen behobenen Fehler zufrieden.
Die Welt, 08.11.2003
Viel Raum bleibt da für die Erdung der eigenen Meinungen nicht.
Der Tagesspiegel, 09.07.2000
Bei den früher gebräuchlichen Metall-Einfüllstutzen war die Erdung in jedem Fall vorhanden.
Süddeutsche Zeitung, 21.03.1995
Richtige Abstandshalter aus Metall sorgen sicher für eine bessere Erdung.
C't, 1997, Nr. 5
Zitationshilfe
„Erdung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Erdung>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erdumspannend
Erdumseglung
Erdumsegelung
Erdumrundung
Erdumlaufzeit
Erdurzeit
erdverbunden
Erdwachs
Erdwall
Erdwärme