Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Erdschicht, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungErd-schicht
WortzerlegungErdeSchicht
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Beispiele:
etw. mit einer dünnen, dicken Erdschicht abdecken, bedecken
die Erdschicht von einer Kartoffelmiete, Rübenmiete entfernen
2.
Geologie erdgeschichtlich einheitliche Gesteinsschicht
Beispiel:
die Erdschichten des Mesozoikums, Paläozoikums

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch eine dicke Erdschicht hilft in frostiger Zeit beim Überleben.
Die Zeit, 18.11.1999, Nr. 47
Denn statt einiger Knochen, liegen nahezu unverweste Leichen unter der Erdschicht.
Der Tagesspiegel, 14.03.2003
Nachdem er durch die erste Erdschicht gedrungen war, stieß seine Hacke auf Lehm.
Held, Kurt: Die rote Zora und ihre Bande, Aarau: Sauerländer 1989 [1941], S. 306
Soweit die Erdschicht dunkel ist, reicht der Kulturboden, reicht der Pflug bei seiner Arbeit.
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 289
Als man Grab Nummer 625 öffnete, wurden zehn Leichen herausgenommen; unter einer 30 Zentimeter dicken Erdschicht wurden jedoch noch zwei Lagen von Leichen gefunden.
o. A.: Neunundfünfzigster Tag. Donnerstag, 14. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 7710
Zitationshilfe
„Erdschicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Erdschicht>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erdschein
Erdscheibe
Erdschatten
Erdsatellit
Erdsalamander
Erdschlipf
Erdschluß
Erdscholle
Erdsicht
Erdsilo