Erdpech, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungErd-pech
WortzerlegungErdePech1
eWDG, 1967

Bedeutung

pechähnliches, schwarzbraunes Oxydationsprodukt des Erdöls, das zu Asphalt verarbeitet wird

Thesaurus

Synonymgruppe
Asphalt · Erdpech · ↗Straßenbelag · ↗Straßenpflaster

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bestimmend sind kleine Geräte, also »Mikrolithen«, und einfache Klingen, die teilweise, wie Spuren von Erdpech lehren, in Schäftungen aus organischer Substanz befestigt gewesen sein müssen.
Jankuhn, Herbert: Der Ursprung der Hochkulturen. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 24633
Zitationshilfe
„Erdpech“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Erdpech>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erdölvorkommen
Erdölrevier
Erdölreserve
Erdölraffinerie
Erdölquelle
Erdpyramide
Erdquelle
Erdradius
Erdrauch
Erdreich