Erbstück, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungErb-stück
WortzerlegungerbenStück
eWDG, 1967

Bedeutung

geerbter Gegenstand
Beispiel:
der Ring, die Uhr, das Bild ist ein altes Erbstück von meiner Tante

Thesaurus

Synonymgruppe
Andenken · Erbstück · ↗Erinnerungsstück

Typische Verbindungen
computergeneriert

Besitz Großmutter Großvater Mutter Oma Opa Vater Vergangenheit Vorfahr kostbar kulturell trennen ungeliebt wertvoll

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erbstück‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Erbstück erzählt eine unendliche Geschichte weit über sich hinaus.
Süddeutsche Zeitung, 16.11.2001
Er ist ein Erbstück, und im Hof kann ich ihn nicht vergraben und hier sind viele Bäume.
Die Zeit, 12.08.1960, Nr. 33
Was habe ich schon alles an solchen Erbstücken am Leibe!
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1942. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1942], S. 269
Die tiefverwurzelten eigenstaatlichen Traditionen und das differenzierte Selbstbewußtsein der europäischen Völker, an denen Karl V. scheiterte, waren Erbstücke und Ergebnisse der mittelalterlichen Entwicklung.
Lutz, Heinrich: Der politische und religiöse Aufbruch Europas im 16. Jahrhundert. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 1524
Stahlmöbel und ein Kühlschrank sind Erbstücke nur im rein materiellen Sinne des Worts.
Freyer, Hans: Gesellschaft und Kultur. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 26109
Zitationshilfe
„Erbstück“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Erbstück>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erbstreitigkeit
Erbstreit
Erbssuppe
Erbsstroh
Erbspüree
Erbstüll
Erbsubstanz
Erbsünde
Erbswurst
Erbtante