Erbschaftsstreit

GrammatikSubstantiv
WorttrennungErb-schafts-streit

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und überdies sei dies der Weg, einen alten Erbschaftsstreit zu regeln.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 36
Bereits kurz nach dem Verbrechen war über einen möglichen Erbschaftsstreit spekuliert worden.
Die Zeit, 24.06.2013 (online)
Alfeld - Bei einem Erbschaftsstreit soll ein Graf aus dem Raum Alfeld zu wenig vornehmen Mitteln gegriffen haben.
Die Welt, 11.10.2003
Er gibt sich fachlich und spricht von Ramses und vom Erbschaftsstreit und täglich infiltriert er, scheinbar sachlich, den jungen Herrn die alte Kaiserzeit.
Tucholsky, Kurt: Namensänderung. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1920]
Jahrelang tobte ein Erbschaftsstreit zwischen der Stadt Wien und den Nachkommen, nun werden die 70 Kisten mit dem Schatz geöffnet.
Süddeutsche Zeitung, 06.09.2002
Zitationshilfe
„Erbschaftsstreit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Erbschaftsstreit>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erbschaftssteuer
Erbschaftssache
Erbschaftsprozeß
Erbschaftsklage
Erbschaftsbesitzer
Erbschaftsteuer
Erbschein
Erbschleicher
Erbschleicherei
Erbschleichersendung