Erbmasse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungErb-mas-se
WortzerlegungerbenMasse
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Biologie Gesamtheit der Erbanlagen
Beispiele:
eine gute, gesunde, entwicklungsfähige Erbmasse besitzen
der Herr Baron hat wieder einmal den gallischen Teil seiner Erbmasse zu Worte kommen lassen [Weiskopf4,421]
2.
die gesamte Erbschaft
Beispiele:
die Erbmasse aufteilen
einen gerichtlichen Verwalter für die Erbmasse einsetzen
Die für ungültig erklärten Legate wurden dem Hauptteil der Erbmasse zugeschlagen [Feuchtw.Goya631]

Thesaurus

Biologie
Synonymgruppe
Erbbild · Erbmasse · ↗Genotyp
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei gehe es ihm insbesondere um große private Vermögen ab einer Erbmasse von einer Millionen Mark aufwärts.
Der Tagesspiegel, 10.08.1999
Analog zu Genen übertrügen Meme die kulturelle Erbmasse über die Generationen.
C't, 1997, Nr. 6
Im Rausch soll die gesamte geistigseelische Erbmasse wieder aktiviert werden.
Wellershoff, D.: Benn. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 3502
Die Erbmassen, die es von ihnen übernommen hat, sind bestimmend für alle Möglichkeiten seiner selbst.
Meisel-Hess, Grete: Die sexuelle Krise. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 8652
Zitationshilfe
„Erbmasse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Erbmasse>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erblühen
erblos
erblonden
erblöden
Erblindung
erbmäßig
Erbmaterial
Erbmerkmal
Erbmolekül
Erbmonarchie