Erblastentilgungsfonds, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Erblastentilgungsfonds · Nominativ Plural: Erblastentilgungsfonds
Aussprache
WorttrennungErb-las-ten-til-gungs-fonds
WortzerlegungErblastTilgungFonds

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der große Rest dient wie in den Vorjahren auch der Abzahlung der im Erblastentilgungsfonds zusammengefaßten Schulden infolge der deutschen Einheit.
Die Welt, 16.04.1999
Mit der Einrichtung des Erblastentilgungsfonds schien dieses dunkle Kapitel abgeschlossen zu sein.
Die Zeit, 10.10.1997, Nr. 42
Da der Soli nur einen Teil dieser Ausgaben ausmacht, füllen seine Einnahmen größtenteils nur den Erblastentilgungsfonds auf.
Der Tagesspiegel, 06.01.1997
Sieben Milliarden darf er für die Ausgaben des Bundes verbraten, der Rest fließt in den Erblastentilgungsfonds.
Süddeutsche Zeitung, 20.04.1995
Den Rest kann Waigel bis auf eine Rücklage zur Tilgung von Schulden im Erblastentilgungsfonds verwenden.
Bild, 25.04.1998
Zitationshilfe
„Erblastentilgungsfonds“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Erblastentilgungsfonds>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erblast
erblasserisch
Erblasser
Erblassenschaft
erblassen
Erblehen
erbleichen
erblich
Erblichkeit
erblicken