Epigramm, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Epigramms · Nominativ Plural: Epigramme
Aussprache
WorttrennungEpi-gramm
HerkunftGriechisch
Wortzerlegungepi--gramm
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Literaturwissenschaft kurzes, meist in Distichen abgefasstes Sinn- oder Spottgedicht
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Epigramm · epigrammatisch
Epigramm n. ‘Sinngedicht’, Entlehnung aus gleichbed. lat. epigramma, griech. epígramma (ἐπίγραμμα), eigentlich ‘Aufschrift’ (s. ↗epi- und ↗-gramm), daher auch die ‘in Versen abgefaßte Inschrift’ auf Denkmälern. Zunächst Epigramma (16. Jh.), ohne griech.-lat. Endung geläufig seit Mitte des 18. Jhs. epigrammatisch Adj. ‘kurz, treffend, in der Art eines Epigramms’ (18. Jh.); vgl. lat. epigrammaticus, griech. epigrammatikós (ἐπιγραμματικός).

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufschrift · Epigramm · ↗Sinngedicht
Synonymgruppe
Epigramm · ↗Geistesblitz · ↗Scherz · ↗Spruch · ↗Wortwitz · geistreiche Bemerkung · schlagfertige Äußerung  ●  ↗Aperçu  franz. · ↗Bonmot  franz. · ↗Pointe  franz. · ↗Gag  ugs., engl. · ↗Joke  ugs., engl. · ↗Spaß  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aphorismus Elegie Gattung Gedicht Lied Ode Sonett Zeitgenosse antik berühmt lateinisch satirisch venezianisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Epigramm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unter Diplomaten gibt es einen Brauch, ein Epigramm auf den anderen zu halten.
Der Tagesspiegel, 09.03.2001
Bei einem Kapitel, aus dem Teil bisher unveröffentlichter Epigramme, wollten wir kein Auge mehr zudrücken.
Die Zeit, 18.08.1978, Nr. 34
Für Bibliotheken gedacht sind wohl auch Epigramme auf einzelne Klassiker.
Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter, Tübingen: Francke 1993 [1948], S. 301
Dieses Ziel ist immer wieder als solches verstanden und bewundert worden, und so hat das Epigramm auch immer wieder Nacheiferer gefunden.
Gigon, Olof: Das hellenische Erbe. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 8162
Satire, Epigramm und Ode aber gehören zur Philosophie und Rhetorik.
Vorländer, Karl: Geschichte der Philosophie. In: Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 7382
Zitationshilfe
„Epigramm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Epigramm>, abgerufen am 27.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Epigrafiker
Epigrafik
Epigraf
Epigonentum
epigonenhaft
Epigrammatik
Epigrammatiker
epigrammatisch
Epigraph
Epigraphik