Entwicklungsrückstand, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Entwicklungsrückstand(e)s
WorttrennungEnt-wick-lungs-rück-stand

Typische Verbindungen
computergeneriert

Region aufholen erheblich körperlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entwicklungsrückstand‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aufgrund des enormen Entwicklungsrückstandes können schulische Leistungen nicht erbracht werden.
Süddeutsche Zeitung, 28.06.1997
Als das Kind zu den Adoptiveltern kam, zeigte es erhebliche Entwicklungsrückstände.
Die Welt, 09.03.2005
Das von den theokratischen Herrschern verschlossen gehaltene Land versuchte seither, den Entwicklungsrückstand so schnell wie möglich aufzuholen.
Der Spiegel, 23.04.1990
Ein Symptom von Entwicklungsrückstand ist natürlich auch die schwächere Leistungsfähigkeit des staatlichen und privaten Managements.
Die Zeit, 01.08.1980, Nr. 32
Dies erleichtere die Übernahme moderner Techniken, die Aufholung des Entwicklungsrückstands im Vergleich zur industrialisierten Welt und die Eingliederung in die internationale Arbeitsteilung.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1987]
Zitationshilfe
„Entwicklungsrückstand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Entwicklungsrückstand>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entwicklungsroman
Entwicklungsrichtung
Entwicklungsreihe
entwicklungspsychologisch
Entwicklungspsychologie
Entwicklungsschritt
Entwicklungsschub
Entwicklungssprung
Entwicklungsstadium
Entwicklungsstand