Entwicklungsinstitut, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungEnt-wick-lungs-in-sti-tut · Ent-wick-lungs-ins-ti-tut
WortzerlegungEntwicklungInstitut
eWDG, 1967

Bedeutung

Typische Verbindungen
computergeneriert

koreanisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entwicklungsinstitut‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An 800 kleinere und mittlere Industriegebiete wurden Kredite aus den Mitteln gewährt, welche von der Bank an lokale Entwicklungsinstitute zur Verfügung gestellt wurden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1965]
Das in Graz ansässige weltweit größte private Entwicklungsinstitut für Verbrennungsmotoren beschäftigt weltweit 2500 Mitarbeiter und entwickelte unter anderem für VW den Turbo-Diesel-Motor.
Die Welt, 04.05.1999
Staatliche Forschungs- und Entwicklungsinstitute brauchen ein höheres Anspruchsniveau (Messung am volkswirtschaftlichen Nutzen).
Die Zeit, 25.11.1994, Nr. 48
An der Fabrik beteiligen sich das von Bund und Land finanzierte Forschungs- und Entwicklungsinstitut IHP mit technischem Wissen und Intel mit 40 Millionen Dollar.
Süddeutsche Zeitung, 06.03.2002
Beteiligt an CARLOS sind OFFIS (Oldenburger Forschungs- und Entwicklungsinstitut für Informatik-Werkzeuge und -Systeme) und das niedersächsische Sozialministerium.
C't, 1994, Nr. 5
Zitationshilfe
„Entwicklungsinstitut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Entwicklungsinstitut>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entwicklungsingenieur
Entwicklungsindex
Entwicklungsimpuls
Entwicklungshilfeprojekt
Entwicklungshilfeministerium
Entwicklungsjahr
Entwicklungskonzept
Entwicklungskosten
Entwicklungsland
Entwicklungslehre