Entwicklungsgang, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungEnt-wick-lungs-gang
WortzerlegungEntwicklungGang1
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
der geistige, innere, natürliche, gesunde Entwicklungsgang eines Menschen
der geschichtliche, gesellschaftliche, wirtschaftliche Entwicklungsgang zeigt, dass ...
der Entwicklungsgang der Menschheit, der Wissenschaft
den Entwicklungsgang einer Stadt beobachten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Charakteristik Darstellung Menschheit geschichtlich historisch nachzeichnen natürlich neurotisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entwicklungsgang‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Frage hänge zusammen mit dem Entwicklungsgang eines Architekten der modernen Zeit.
Die Welt, 19.04.1999
Allerdings hat er das zu jener Zeit nicht geplant, sein Entwicklungsgang brachte das mit sich.
Richter, Alfred: Aus Leipzigs musikalischer Glanzzeit, Erinnerungen eines Musikers. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 43871
Damit folgt es dem Entwicklungsgang aller Institutionen, die irgendwann entstehen und auch wieder vergehen.
Die Zeit, 24.05.1985, Nr. 22
Der Max Weberschen Lehre von den Ständen und Klassen liegt nun selbstverständlich ein sehr konkretes Wissen um den Entwicklungsgang gesellschaftlicher Bildungen zugrunde.
Freyer, Hans: Soziologie als Wirklichkeitswissenschaft, Leipzig u. a.: B.G. Teubner 1930, S. 257
Der Entwicklungsgang des Thomasius stellt nicht einen geradlinigen Prozeß dar.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 320
Zitationshilfe
„Entwicklungsgang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Entwicklungsgang>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entwicklungsforschung
Entwicklungsform
Entwicklungsförderung
Entwicklungsfonds
Entwicklungsfaktor
Entwicklungsgebiet
Entwicklungsgedanke
Entwicklungsgeschichte
entwicklungsgeschichtlich
Entwicklungsgesellschaft