Entwicklungsfaktor, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungEnt-wick-lungs-fak-tor
WortzerlegungEntwicklungFaktor
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Teilursache der Entwicklung, die in bestimmten Keimbezirken zu lokalisieren ist

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Menschenrechte sind nicht nur ein moralischer Imperativ, sondern ein wichtiger Entwicklungsfaktor.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]
Aus dem Überblick über ihre inneren Schicksale haben sich die besonderen Entwicklungsfaktoren und Erlebniseigenarten der einzelnen Länder und Völker herausschälen lassen.
Meyer, Henry Cord: Das Zeitalter des Imperialismus. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 10249
Dabei spielt die Stadtplanung in der Wahrnehmung der Finanzdienstleister als Entwicklungsfaktor eines Finanzplatzes eine überraschend untergeordnete Rolle.
Die Welt, 06.03.1999
Brandenburgs Verkehrsminister Frank Szymanski (SPD) sagte, insbesondere für die Prignitz sei die Autobahn ein wichtiger Entwicklungsfaktor.
Die Welt, 06.04.2004
Da die Vertreter aus Wirtschaft, Gewerkschaft, Diplomatie und Universität selten auf Wahltermine achten müssen, haben sie auch ein anderes Verhältnis zum Entwicklungsfaktor Zeit.
Die Zeit, 01.07.1994, Nr. 27
Zitationshilfe
„Entwicklungsfaktor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Entwicklungsfaktor>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entwicklungsfähigkeit
entwicklungsfähig
Entwicklungsetappe
Entwicklungsepoche
Entwicklungsdynamik
Entwicklungsfonds
Entwicklungsförderung
Entwicklungsform
Entwicklungsforschung
Entwicklungsgang