Entsprechung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Entsprechung · Nominativ Plural: Entsprechungen
WorttrennungEnt-spre-chung
Wortzerlegungentsprechen-ung
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
das, was einer Sache, jmdm. entspricht, vergleichbares Gegenstück, Analogie
Beispiele:
dieses alte Kunstwerk fand, hat seine Entsprechung in dieser modernen Darstellung
Das Kirchenjahr ist ein übernatürlicher Spiegel und eine liebliche Entsprechung des Erdenjahres [WerfelVeruntreuter Himmel156]
genaue Wiedergabe
Beispiele:
für dieses Wort gibt es in der anderen Sprache keine Entsprechung
das Fremdwort wirkt weit unpersönlicher als seine deutschen Entsprechungen
dieses Fremdwort hat keine Entsprechung im Deutschen
2.
Wechselbeziehung
Beispiel:
[es ist unmöglich] das Schöne frei und unabhängig von der Politik, womit es in stiller, doch unverbrüchlicher Entsprechung steht, zu lieben und zu bewundern [Th. MannLotte7,615]

Thesaurus

Synonymgruppe
Entsprechung · ↗Gegenstück · dazu passende Sache  ●  ↗Analogon  fachspr. · ↗Gegenpart  geh. · ↗Korrelat  geh. · ↗Pendant  geh., franz.
Assoziationen
Mathematik
Synonymgruppe
Entsprechung · Mapping · Umschlüsselung
Synonymgruppe
Entsprechung · ↗Konkordanz · ↗Übereinstimmung
Assoziationen
  • Lehre von Methoden zum Umgang mit quantitativen Informationen · ↗Statistik
  • Dementsprechendes · Entsprechendes · Sinngemäßes · Vergleichbares · Ähnliches
Synonymgruppe
Abgeltung · ↗Ausgleich · ↗Entschädigung · Entsprechung · ↗Ersatz · ↗Gegenleistung · ↗Gegenwert · ↗Surrogat · ↗Äquivalent
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gauck-Behörde Mikrokosmos adäquat akustisch architektonisch bildhaft bildlich bildnerisch dialektisch filmisch finden formal fußballerisch irdisch klanglich kongenial melodisch musikalisch neuronal optisch real spiegelbildlich symmetrisch szenisch tänzerisch verbal verblüffend visuell wörtlich zeitgemäß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entsprechung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Leider findet diese brillante Technik nicht ihre Entsprechung in der Architektur des neuen Komplexes.
Süddeutsche Zeitung, 29.11.1994
Aber die Logik dieser Entsprechung stürzt vor der Wirklichkeit einer Erfahrung ein.
Vielhauer, P.: Erlöser. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 3277
Der Qualität ausschließende Begriff »unplastisch« hat in Malerei und Graphik keine so konsequente Entsprechung.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 26852
Der genaue Grad der Entsprechung muß von Fall zu Fall durch sehr eingehende Untersuchung ermittelt werden.
Portmann, Adolf: Einführung in die vergleichende Morphologie der Wirbeltiere, Basel: Schwabe 1959 [1948], S. 14
Die plattdeutschen Wörter vermitteln sich deswegen so leicht, weil ihre hochdeutschen Entsprechungen leicht zu erkennen sind.
Die Welt, 11.04.2005
Zitationshilfe
„Entsprechung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Entsprechung>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entsprechend
entsprechen
entspinnen
Entspieglung
Entspiegelung
entsprießen
entspringen
entstaatlichen
Entstaatlichung
entstalinisieren