Entdeckerfreude, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungEnt-de-cker-freu-de (computergeneriert)
WortzerlegungEntdeckerFreude
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
etw. mit Entdeckerfreude wahrnehmen

Thesaurus

Synonymgruppe
Entdeckerfreude · ↗Neugier · ↗Neugierde · ↗Wissbegierde · ↗Wissensdurst
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abenteuerlust Neugier Phantasie kindlich naiv

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entdeckerfreude‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es wurde bald darauf zum Symbol für Entdeckerfreude am anderen Ende der Welt.
Die Zeit, 07.01.2009, Nr. 03
Als dies bekannt wurde, überschlugen sich die christlichen Demokraten vor Entdeckerfreude.
konkret, 1980
Das geht jedoch nur mit aufrichtigen Sinnen, mit kindlicher Entdeckerfreude, mit suchender Naivität.
Alt, Franz: Liebe ist möglich, München: Piper 1985, S. 85
In der ersten Entdeckerfreude sah man in der einen Seite das Ganze.
Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 2: Neuzeit und Gegenwart. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1952], S. 1576
Griechische Unternehmungslust und Entdeckerfreude fühlten sich an diesem exponierten Punkt in einzigartiger Weise herausgefordert.
Heuß, Alfred: Hellas. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 28231
Zitationshilfe
„Entdeckerfreude“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Entdeckerfreude>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entdeckerdrang
Entdecker
entdecken
entdämonisieren
entdämmern
Entdeckergeist
entdeckerisch
Entdeckerlust
Entdeckerstolz
Entdeckung