Energieeffizienz, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Energieeffizienz · Nominativ Plural: Energieeffizienzen
Aussprache
WorttrennungEner-gie-ef-fi-zi-enz
Wortbildung mit ›Energieeffizienz‹ als Erstglied: ↗Energieeffizienzklasse

Thesaurus

Synonymgruppe
Effizienz · Energieeffizienz · ↗Eta · ↗Wirkungsgrad · η
Unterbegriffe
  • Carnot-Faktor · Carnot-Wirkungsgrad
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktionsplan Ausbau Elektromobilität Energie Energieeinsparung Energiequelle Energiesparen Erhöhung Förderung Gebäude Investition Kampagne Klimaschutz Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung Mobilität Richtlinie Steigerung Technologie Verbesserung Verdoppelung Wärmedämmung erhöhen investieren steigern trimmen unternehmensinitiativ verbessern verbessert verdoppeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Energieeffizienz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber die Logik der Energieeffizienz ist für sie sogar noch zwingender als für uns.
Die Zeit, 04.05.2006, Nr. 19
Wegen ihrer hohen Energieeffizienz gilt die KWK als besonders klimafreundlich.
Die Welt, 25.03.2000
Es zahlt sich aus, in die Steigerung der Energieeffizienz zu investieren.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1999]
Wenn China auf erneuerbare Energien und mehr Energieeffizienz setzt, ist das auch in unserem eigenen Interesse.
Der Tagesspiegel, 28.12.2004
Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Initiative Energieeffizienz, die an diesem Montag vorgestellt werden soll.
Süddeutsche Zeitung, 03.02.2003
Zitationshilfe
„Energieeffizienz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Energieeffizienz>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Energiedichte
Energiedargebot
Energiedach
Energiebündel
Energiebranche
Energieeffizienzklasse
Energieeinsatz
Energieeinsparung
Energieeinstrahlung
Energieerhaltung