Endlosigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungEnd-lo-sig-keit (computergeneriert)
Wortzerlegungendlos-igkeit

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Sterne funkeln in unendlicher Zahl über der planen Endlosigkeit.
Die Welt, 01.11.2002
Und er sah rechts und sah links und sah vorwärts und rückwärts hinein in die sonnige Endlosigkeit.
Grimm, Hans: Volk ohne Raum, München: Langen 1932 [1926], S. 392
Er sah die eisengraue Endlosigkeit in dem quadratischen Fensterausschnitt seines Zimmers.
Wellershoff, Dieter: Die Sirene, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1980, S. 95
Selbstvergessen standen sie in Bereitschaft, einbeinig, auf schwarzen Stelzen, Endlosigkeit mimend.
Die Zeit, 19.11.1965, Nr. 47
An der unüberwindbaren Endlosigkeit kommt mögliche Weltorientierung an ihre Grenze.
Schrey, H-H.: Weltbild. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 42169
Zitationshilfe
„Endlosigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Endlosigkeit>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Endlosformular
Endlosbauweise
Endlosband
endlos
Endlichkeit
Endlospapier
Endlosschleife
Endlösung
Endmontage
Endmoräne